The content of this page is intended for healthcare professionals only.

Are you a Healthcare Professional?
Children and Transanal Irrigation

Kinder und TAI

Sauber und trocken zu werden ist ein wichtiger Punkt im Leben eines Kindes. Es hilft dem Kind, unabhängig soziale Kontakte aufzubauen und an täglichen Aktivitäten teilzunehmen. Stuhlinkontinenz beeinträchtigt das Selbstwertgefühl, den Aufbau von Vertrauen und die soziale Interaktion. 

Dies betrifft die ganze Familie. Bei jüngeren Kindern tritt Verstopfung häufig auf. In den meisten Fällen helfen Abführmittel und Toilettentraining. Für einige Kinder mit Darmproblemen kann die Anwendung der TAI eine Möglichkeit darstellen, unfreiwillige Darmentleerungen zu verringern oder zu beseitigen.

Wann?

Es gibt keine spezifischen Empfehlungen dafür, wann der beste Zeitpunkt ist, um die TAI bei einem Kind auszuprobieren. Die meisten Kinder gehen im Alter von drei Jahren auf die Toilette. Ein Darmproblem wird in diesem Alter deutlicher. Idealerweise sollte mit der TAI begonnen werden, wenn das Kind mitarbeiten kann und den Prozess versteht.

Diagnosen, bei denen TAI eine Behandlungsoption sein kann

  • Morbus Hirschsprung
  • Anorektale Fehlbildung
  • Spina bifida
  • Funktionelle Obstipation

Zeit zum Spielen

Nachdem das Kind das Verfahren erlernt und sich sein Körper daran gewöhnt hat, dauert die Irrigation üblicherweise etwa 15 bis 60 Minuten. Wie häufig die TAI durchgeführt werden muss, um das beste Ergebnis zu erzielen, hängt von jedem einzelnen ab. Eines ist jedoch sicher: Das Kind wird mehr Zeit zum Spielen haben.

Informationen für Eltern

Das Leben mit Darmproblemen kann schwierig sein. Dies betrifft nicht nur das Kind, sondern auch die Gewohnheiten und das Leben der ganzen Familie. Für Eltern kann es herausfordernd sein, einem leidenden Kind zu helfen. Viele Eltern von Kindern mit Darmfunktionsstörung mühen sich viel zu lange mit Ernährungsumstellungen und stuhlverändernden Medikamenten wie etwa Abführmitteln oder Mitteln gegen Durchfall ab, ohne damit befriedigende Ergebnisse zu erzielen. Es gibt eine funktionierende Lösung für Ihr Kind. Transanale Irrigation ist eine erfolgreiche Therapie für viele Kinder mit Darmfunktionsstörung.

TAI stellt die regelmäßige Darmentleerung wieder her und hilft Ihrem Kind dabei, den Zeitpunkt und Ort für den Toilettengang wieder selbst zu bestimmen. TAI für Kinder ist eine sichere Technik zur wirksamen Darmentleerung, welche durch Einleiten lauwarmem Wassers in den Darm die Ausscheidung des Stuhls fördert.

Damit Ihr Kind intuitiv leben kann

Als Eltern spielen Sie eine zentrale Rolle, damit die TAI bei Ihrem Kind erfolgreich wirkt. Die Therapie kann sich anfangs komisch anfühlen oder beängstigend sein, und es kann eine Weile dauern, bis man es richtig macht. Da das Verdauungssystem komplex ist, braucht es eine gewisse Zeit, bis es sich an die neuen Gewohnheiten angepasst hat. 

Aber Ausdauer zahlt sich langfristig aus. Ziel ist es, der ganzen Familie ein Leben zu ermöglichen, ohne ständig an die Toilette zu denken, aber vor allem, damit ein Kind seine Unabhängigkeit genießen kann.